VDSL-Ausbau in Arnum erfolgreich abgeschlossen

Die Telekommunikationsfirma htp GmbH hat ihren VDSL-Ausbau in Arnum mit Erfolg beendet. Die Bewohner des Hemminger Stadtteils können nun mit 50 bis 100 Megabit Bandbreite surfen. Im Rahmen des Ausbaus wurden 13 Shelter aufgebaut, die mit CDSL-Technik ausgerüstet sind. Die CDSL-Technik ist für die Bereitstellung hoher Bandbreiten erforderlich und mittels Glasfaserkabel wurden die Shelter mit dem Breitbandnetz des Anbieters verbunden.

Die Investitionen beliefen sich den Angaben zufolge auf 500.000 Euro. Wie Thomas Heitmann, der Geschäftsführer der htp GmbH berichtet, seien vorher die hohen Bandbreiten über den zentral gelegenen Verteilerkasten im Ortszentrum nicht möglich gewesen. Die Nachfrage nach hohen Bandbreiten werde seinen Angaben zufolge in den kommenden Jahren weiter steigen, doch Anurm sei für diese Entwicklung nun gut aufgestellt.

In den letzten Jahren versorgte das Unternehmen bereits die Hemminger Stadtteile Harkenbleck, Ohlendorf und Hiddestorf mit VDSL-Breitbandtechnik. Insgesamt wurden bisher 885.000 Euro in den Breitbandausbau investiert. Aufgrund der Breitbandversorgung bleibt Anrum für Bürger und Firmen attraktiv, wie Fachbereichsleiter Axel Schedler gegenüber dem Onlinemagazin Leineblitz.de berichtet.
Wie die großen Anbieter Deutsche Telekom AG, Vodafone und Telefonica setzt auch der regionale Breitbandanbieter htp GmbH auf VDSL beim Ausbau seiner Breitbandnetze. Die Glasfasertechnik ist eine zukunftssicherer Technologie mit der hohe Bandbreiten realisiert und die neuen Internet-Angebote wie Videostreaming optimal nutzbar sind.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]