Eigentlich hat es immer gut ein ganzes Jahr gedauert, bis Apple ein Update eines Produktes auf den Markt gebracht hat. Der Nachfolger des iPad 3, das iPad 4 ist aber nun schon nach einem halben Jahr erschienen. Die Unterschiede sind eigentlich auch nur sehr marginal und ob sich diese überhaupt irgendwie bemerkbar machen, erfahrt ihr in diesem Test.

 

 

Hardware

Optische Änderungen des iPad 4 zum Vorgänger gibt es keine. Das Tablet ist nach wie vor 9,4mm dick und wiegt ebenfalls wie das iPad 3 runde 650g. Die Verarbeitung ist Apple-typisch wieder sehr gut und durch die Verwendung von Aluminium wirkt das ganze Gerät sehr edel und hochwertig.

Eine Änderung zum Vorgänger ist der an der Unterseite befindliche neue Anschluss. Wie beim iPad Mini und beim neuen iPhone 5 setzt Apple auf den neuen Lightning Anschluss. Über diesen kann via Adapter zum Beispiel eine SD-Karte oder ein Bildschirm angeschlossen werden.

Optisch gibt es keine weiteren Unterschiede. Nach wie vor besitzt das iPad ein Retina-Display und kann trotzdem mit einer Laufzeit von gut 10 Stunden punkten. Das Laden des Gerätes dauert jedoch nun nicht mehr so lange, da Apple statt des 10W-Ladegerätes, nun ein 12W-Ladegerät mitliefert.

Auch scheint sich das Unternehmen der Hitze-Probleme angenommen zu haben, denn die Wärmeentwicklung bei grafikintensiven Spielen ist deutlich zurückgegangen, wenngleich sie noch relativ stark wahrnehmbar ist.

 

Das Display

Auch das iPad 4 ist mit einem 9,7 Zoll Retina Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel ausgestattet. Nicht nur Auflösung kann sich weiterhin sehen lassen, auch die Sättigung der Farben und der Betrachtungswinkel sind hervorragend.

 

Performance

Viele Unterschiede hat es bislang zum Vorgänger nicht gegeben. Ein weiterer ist jedoch der schnellere Prozessor von Apple, nämlich der A6X Dual Core Prozessor. Nach eigenen Angaben soll dieser sogar bis zu doppelt so schnell sein wie der A5X-Prozessor. Dieser Leistungsunterschied ist jedoch im alltäglichen Gebrauch überhaupt nicht bemerkbar. Bis dato gibt es auch keine Apps, welche die Leistung des neuen iPad 4 wirklich ausreizen würden.

 

 

 

Die allgemeine Performance des iPad 4 kann sich sehen lassen. Die Oberfläche läuft sehr flüssig, im Browser werden alle Seiten schnell geladen und auch Scrollen und Pinch-to-zoom funktionieren ohne Verzögerungen.

 

Kamera

Die Kamera auf der Rückseite des Gerätes hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht geändert. Es ist weiterhin eine 5 Megapixel iSight Kamera verbaut. Auf der Vorderseite wurde jedoch nun auf eine 720p Kamera gesetzt, welche deutlich bessere Face Time Video Chats ermöglicht.

Die Kamera auf der Rückseite macht ebenfalls gute Fotos, auch wenn diese natürlich nicht an die Qualität einer Digital-Kamera heranreichen. Für Schnappschüsse oder für all jene, welche die Fotos sowieso nur auf dem iPad ansehen, ist die Qualität jedoch sehr gut.

 

iOS 6

Sowohl für das neue iPad 4 als auch für das „alte“ iPad 3 ist die neue Version von iOS, nämlich die Version 6, verfügbar. Im App Store gibt es auch insgesamt schon über 275.000 Apps, welche speziell auf das iPad angepasst wurden. Selbst für das Retina-Display gibt es schon Apps, welche speziell an die hohe Auflösung angepasst wurden.

 

Fazit

Der Test zum neuen iPad fiel relativ kurz aus. Eigentlich verständlich, denn wirklich großartige Neuerungen hat Apple mit dem neuen Gerät nicht geliefert. Die Kunden sind jedoch verärgert, denn das iPad 3 ist nach einem halben Jahr schon ein „altes“ Gerät. Im Normalfall stellte Apple lediglich ein Gerät pro Sparte im Jahr vor.

Nach wie vor ist das neue iPad jedoch wieder ein sehr gutes Gerät. Die Verarbeitung ist wie gewohnt top, und die wenigen Verbesserungen sind jedoch sinnvoll. Ein Umstieg vom iPad 3 zahlt sich jedoch nur in den seltensten Fälle wirklich aus.

Eigenschaften
  • Dual-Core A6X mit Quad-Core Grafik
  • Retina Display
  • 5-Megapixel Fotos
  • 1080p HD Videoaufnahme mit Bildstabilisierung
  • Bis zu 10 Stunden Surfen im Web mit Wi-Fi, Video- oder Musikwiedergabe
  • Bluetooth
  • 4:3
Verfügbarkeit
 Neu oder gebraucht kaufen Apple iPad 4 
neu ab: Derzeit nicht verfügbar.
Verfügbarkeit: 0
gebraucht ab: Derzeit nicht verfügbar.
Verfügbarkeit: 0
 *Preisabfrage von 08.05.2020, 02:03:40 Alle Preisangaben inkl. MwSt. 

Weitere Bilder Apple iPad 4

Bild 1
Apple iPad 4_1

Besucher, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*