Fonic Prepaid Surf Stick

Der Fonic Prepaid Surf Stick funktioniert sowohl unter Windows als auch unter MacOS ohne zusätzliche Fremdsoftware. Für mich als Nutzer von Windows und MacOS ein sehr entscheidender Faktor. Sonst würde ich mich einfach eingeschränkt fühlen. Schließlich ist die Idee eines USB Surf Sticks ja, dass man ihn universell nutzen kann. Fonic bietet den Stick mit einer Tagesflatrate für xx€ an. Diese Flatrate gilt pro Kalendertag, also nicht zwingend 24 Stunden.

Online bestellt, bekommt man 5 Tage Flatrate inklusive. Man spart also erneut 12,50€, wenn man online bestellt, statt in einen Shop zu gehen. Da ich ja zu den bequemen Menschen gehöre, buche ich mein Prepaid Konto bequem von zuhause aus auf. Per Handy ganz einfach. Man kann laut Webseite aber auch in verschiedenen Läden Karten zum Aufladen kaufen. Dies habe ich aber nicht getestet.

Die Installation ( Windows ) ist recht einfach. Wie im mitgelieferten Handbuch beschrieben, aktiviert man die SIM Karte bequem online, steckt sie in den Stick und los geht’s. Unter Windows wird der Stick auch als Datenträger erkannt und enthält die Treiber/Software direkt zum installieren. Wie sagt man so schön: kinderleicht. Die Software selbst ( Mobile Partner ) war jetzt nicht grandios, aber funktioniert. Die wesentlichen Bedienungen sind leicht zu finden und somit funktionabel.

Im Test funkte der Fonic Surf Stick ganz ordentlich. In Citynähe hat man in der Regel auch HSDPA, also hohe Bandbreite. Leider ist es nicht immer so und ich hatte hin und wieder einfach nur eine schwache Verbindung. Ob es jetzt nur in meinem Nutzungsbereich liegt, oder eine generelle Schwäche von Fonic ist, mag ich nicht beurteilen. Hat man HSDPA, funkt man fast so bequem wie zuhause mit DSL.

Fazit zum Fonic Prepaid Stick:

  • schnelle Installation ( auch unter MacOS )
  • einfache Nutzung direkt von Beginn an
  • für Gelegenheitssurfer sehr gut geeignet
  • Mit 59,95€ durchaus bezahlbar

Mit Fonic macht man gerade in der City Laune. Aber aufgepasst: Diese Prepaidvariante rechnet sich nur, wenn man nicht regelmäßig mehr als 12 Tage im Monat den Stick nutzen will/muss. Bestellen kann man ihn übrigens hier bei Fonic.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*