Nokia der einstige Markführer auf dem Handymarkt musste in den letzten Jahren einen beispiellosen Absturz hinnehmen, weil das Unternehmen mit dem Aufkommen der ersten Touchscreen Smartphones den Anschluss verloren hatte. Um wieder zu den Konkurrenten aufzuschließen setzt Nokia auf das Microsoft System Windows Phone in der neuen Lumia Serie. Das Lumia 920 mit Windows Phone 8 ist aktuell das beste Smartphone, dass die Finnen im Angebot haben.

Design: Farbenfrohes Schwergewicht

Das Nokia Lumia 920 ist im Gegensatz zu seinen Konkurrenten mit 185 Gramm ein echtes Schwergewicht. Auch, wenn das Smartphone auf den ersten Blick edel und verspielt wirkt, ist es dennoch kein echter Handschmeichler. Das Gehäuse ist mit 130x70x10,7mm nicht gerade klein. Das Handy liegt wuchtig in der Hand, außerdem sind die Kanten teils sehr hart.  Wert hat Nokia allerdings auf die Verarbeitung gelegt. Das Handy ist aus einem Stück gefertigt, Spalten sucht man deshalb vergebens.

In fünf Farben erhältlich

Für diejenigen, die sich mit ihrem Handy aus der Masse abheben wollen, hält Nokia das Lumia nicht nur in grau und schwarz parat, sondern auf in knalligem blau, gelb und rot. Die Farben verleihen dem Unibodygehäuse aus Metall den nötigen Pep und bildet  zumindest im Vergleich zu vielen anderen Handys ein Alleinstellungsmerkmal des Nokia Lumia 920.

Front und Rückseite unspektakulär

Außer den knalligen Farben hält Nokia das Design eher schlicht. Auf der Vorderseite dominiert der 4,5 Zoll Touchscreen, der unabhängig von der Farbe immer in einem schwarzen Rahmen eingefasst ist. Unterhalb des Screens befinden sich drei Touch Buttons. Ein Button, um immer wieder im Menü zurück zu scrollen, einer für die Suche und mittig der Windows Button. Oberhalb des Displays findet sich die kleine Frontkamera.
Die Rückseite ist sogar noch schlichter gehalten. Hier befindet sich nichts weiter, als die Kamera und eine kleine LED Leuchte. An der unteren Kante des Handys hat Nokia den USB Anschluss und die Lautsprecher verbaut, oben befindet sich der Klinken Anschluss für die Kopfhörer. Die Seiten sind mit Lautstärkewippe, Powerknopf und einem dedizierten Knopf für die Kameraauslösung versehen.

Technische Ausstattung und Software: Gut ausgerüstet

Mit dem Lumia 920 wollte Nokia alles richtig machen. Highlights in der technischen Ausstattung sind zweifelsohne die Kamera mit optischem Bildstabilisator und hoher Lichtempfindlichkeit, die Möglichkeit das Handy auch drahtlos zu laden und das integrierte und kostenlose offline Navigationssystem.

Display mit scharfer Ansicht

Das Lumia 920 besitzt ein 4,5 Zoll großes HD IPS Display. Auch die anderen Merkmale des Display können sich durchaus sehen lassen. Die Blickwinkel sind sehr stabil, die Farben sehr kräftig und knackig und das leicht gewölbte Gorilla Glas verhindert zuverlässig Kratzer. Die Bildschirmhelligkeit ist mit maximal 467 Candela äußerst hell, zudem spiegelt das Display nur wenig, so dass auch bei Sonnenschein noch Details auf dem Screen zu sehen sind.

Gute Leistung für die meisten Anwendungen

Nokia verbaut in das Lumia 920 einen Dualcore Prozessor mit einer Taktung von 1,5 Ghz, der zusätzlich durch einen Arbeitsspeicher mit einem Gigabyte Größe unterstützt wird. Das reicht für die meisten aktuellen Anwendungen und Spiele gut aus. Lediglich bei sehr anspruchsvollen Spielen könnte das Handy in die Knie gezwungen werden. Die normale Bedienung innerhalb des Windows Betriebssystems läuft zu jeder Zeit flüssig und angenehm ab. Der interne Speicher des Smartphones beträgt 32GB und lässt sich nicht durch eine SD Karte erweitern. Allerdings spendiert Microsoft allen Nutzern zusätzlich 7GB Speicher in der hauseigenen Cloud Sky Drive an. Hier werden auch standardmäßig Office Dokumente und Fotos abgespeichert.

Software: Windows Phone 8 und kostenloses Navi

Das Lumia 920 war Nokias erstes Smartphone mit Windows Phone 8 Betriebssystem. Wie auch schon beim Vorgänger Windows Phone 7 und 7.5 präsentiert sich der Startscreen in hübscher Kacheloptik und zeigt die wichtigsten Informationen laufend aktualisiert und sogenannten Live-Tiles an. Das sieht ist nicht nur gut anzusehen, sondern auch äußerst praktisch. Auch ansonsten trifft man an jeder Ecke des Betriebssystems immer wieder tolle Animationen an, die das Gefühl einer flüssigen und geschmeidigen Bedienung verstärken. Erwähnenswert ist auch die Ausstattung des Handys mit einem vollwertigen und qualitativ guten offline Navigationssystem von Nokia.

Kamera: Pure View und optischer Bildstabilisator

Das Lumia hat eine 8,7MP Kamera, mit der von Nokia benannten Pure View Technologie eingebaut, die dafür sorgen soll, dass die Lichtempfindlichkeit deutlich größer ist. Ähnlich der Ultrapixel Kamera von HTC. Das funktioniert in der Praxis aber nicht immer, manchmal sind die Bilder dennoch sehr rauschig und die Farben teils unecht.  Dennoch ist das Smartphone von Nokia seinen Konkurrenten in Sachen Bildqualität merklich voraus. Der Bildstabilisator verrichtete seinen Dienst hingegen durchweg sehr gut. Bilder sind weniger verwackelt und vor allem beim Drehen von Videos macht sich die ruhige Kameraführung stark bemerkbar.

Verbindungen und Akku

In Sachen Verbindungen braucht sich das Nokia nicht vor andere Top Smartphones verstecken. Per Kabel für Strom und Datenaustausch nimmt das Nokia mit microUSB Kontakt auf. Bei den Funkverbindungen kommt alles zum Einsatz, was man sich für ein sehr gut ausgerüstetes Smartphone wünscht: LTE, HSPA, NFC, Bluetooth, WLAN. Das Surfen und die Verbindungen mit anderen Geräten klappt somit immer leicht und schnell. Ein Bonus bei den Verbindungen stellt die Funktion zum drahtlosen Laden dar. Mittels einer optional zukaufbaren Ladestation kann das Nokia ohne Kabel geladen werden. Dazu wird das Handy einfach auf die Station gelegt und beginnt mit dem Ladevorgang.
Nokia verbaut in das Lumia 920 einen Akku mit 2.000mAh Kapazität. Das ist guter Durchschnitt und reicht für einen Tag Nutzung voll aus.

Fazit: Solides Windows Phone

Nokia macht mit dem ersten Windows Phone 8 Handy, dem Lumia 920, vieles richtig. Die Kamera überzeugt mit optischem Bildstabilisator und guter Bildqualität. Das Betriebssystem ist optisch ansprechend und praktisch. Die Verbindungsmöglichkeiten lassen keinen Wunsch offen und auch die Leistung kann sich durchaus sehen lassen. Nur die äußerst großen Abmessungen und das schwere Gewicht trüben den positiven Gesamteindruck etwas. Dennoch ist das Smartphone ein sehr gutes Handy und für alle Fans des Windows Betriebssystem uneingeschränkt empfehlenswert.

Technische Daten
Akku Typ Li-ion Größe (H*B*T) 130x70x10,7mm
Anzahl der Farben 16 Millionen Rufnummernspeicher speicherabhängig
Auflösung 1280×768 Pixel, HD SAR Wert 0,7
Betriebssystem Windows Phone 8 Sprechzeit 7,5h
Display IPS LCD Display Standby Zeit 400h
Bedienung
Kamera 8,7MP Sprachwahl Ja
LED Blitz Ja Vibration Ja
Frontkamera Ja GPS Ja
Kommunikation
Email Ja HSPA Ja
SMS Ja NFC Ja
MMS Ja Bluetooth Ja
Eigenschaften
  • 11,4 cm (4,5 Zoll) WXGA HD IPS LCD Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln; Corning Gorilla 2 Glass Displaytechnik
  • Windows Phone 8 Betriebssystem; 8-Megapixel-Kamera mit Optik von Carl Zeiss, PureView Kameratechnik, optischer Bildstabilisierung, Autofokus und Dual-LED-Blitzlicht
  • 32 GB interner Speicher; zusätzlich 7 GB SkyDrive Online-Speicher verfügbar
  • LTE-fähig; NFC-Technik für ein schnelles Koppeln von kompatiblem Zubehör und den Austauch von Dateien, Kontakten, Fotos und mehr über Bluetooth-Funktechnik; Nokia Mix Radio; Office-Hub; Nokia City Kompass
  • Lieferumfang: Nokia Lumia 920 Smartphone, 2000 mAh Akku, USB-Schnellladegerät, Lade- und Datenkabel, Schlüssel für den SIM-Karten-Schacht
Verfügbarkeit
 Neu oder gebraucht kaufen Nokia Lumia 920 
neu ab: Derzeit nicht verfügbar.
Verfügbarkeit: 2
gebraucht ab: Derzeit nicht verfügbar.
Verfügbarkeit: 3
 *Preisabfrage von 08.05.2020, 02:05:04 Alle Preisangaben inkl. MwSt. 

Weitere Bilder Nokia Lumia 920

Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4Bild 5Bild 6
Nokia Lumia 920_1
Nokia Lumia 920_2
Nokia Lumia 920_3
Nokia Lumia 920_4
Nokia Lumia 920_5
Nokia Lumia 920_6

Besucher, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*