Sony reagiert auf Produktionsfehler beim Xperia Tablet S

Mit dem Xperia Tablet S hat Sony das derzeit wohl ausgewogenste Android-Tablet auf dem Markt. Zumindest was diese Display-Größe anbelangt. Es dürfte wieder genau so gut wie sein Vorgänger sein, ein ausgiebiger Test folgt nicht.

Vor allem das Gehäuse ist gegenüber dem Vorgänger besser. Weniger Kunststoff, dünner und vor allem soll es vor Staub und Spritzwasser geschützt sein. Wie nun aber bekannt wurde, ist ein Produktionsfehler dafür verantwortlich, dass dennoch Wasser leicht in das Gehäuse eindringen kann. Im Moment steht aus diesem Grund auch die Produktion still und es könnte zu Engpässen bei der Lieferung des Tablets kommen.

Das Unternehmen verspricht, dass man defekte Geräte austauschen bzw. reparieren wird. Natürlich kostenlos.

Ab sofort gibt es auch eine Stellungnahme seitens Sony.

Einige Exemplare des Xperia Tablet S (deutsche Modellbezeichnungen SGPT121 und SGPT122) von Sony entsprechen möglicherweise nicht den Standards für spritzwasserfeste Geräte. Dies ist auf einen Fertigungsfehler zwischen dem Display-Panel und der Rückseite des Produkts zurückzuführen, durch den es zu einer Lücke zwischen den beiden Bauteilen kommen kann. Ein Sicherheitsrisiko für den Konsumenten besteht definitiv nicht.

Sony wird seinen Kunden ab Ende Oktober ein kostenloses Inspektions- und Reparaturprogramm anbieten. Detaillierte Informationen zu diesem Programm werden in Kürze unter www.sony.de zur Verfügung gestellt. Registrierte Kunden werden zudem per Email benachrichtigt. Bis zur Behebung des Fertigungsfehlers, wird der Verkauf des Xperia Tablet S vorerst ausgesetzt.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*