Sonthofen mit Breitband-Internet versorgt

Die Kreisstadt Sonthofen wurde mit Breitband-Internet versorgt, wovon in Zukunft auch die Bürger der Ortsteile Winkel und Hochweiler profitieren werden. Letzten Freitag wurde dafür ein Vertrag mit dem Breitbandanbieter Vodafone Kabel Deutschland vom Ersten Bürgermeister Christian Wilhelm unterzeichnet. In den zwei Ortsteilen sollen Glasfaserleitungen für 38 Gebäude verlegt werden.

Zur Zeit können schon 11.239 Haushalte der Kreisstadt mit einer Bandbreite von bis zu 200 Megabit pro Sekunde surfen und nutzen dafür das TV-Kabelnetz.
Die Glasfasernetze in den Ortsteilen Hofen, Beilenberg, Tiefenbach und Margarethen werden von der Deutsche Telekom AG ausgebaut. In Winkel und Hochweiler wird Vodafone Kabel Deutschland bis Juli 2017 ein Glasfasernetz verlegen. Beim bayerischen Förderverfahren erhielt Sonthofen die Bewilligung für einen Zuschuss zum Aufbau einer Breitbandversorgung mit mindestens 100 Megabit Bandbreite. Als Basis für die vollständige Versorgung der Haushalte mit Breitband-Internet dient das gut ausgebaute TV-Kabelnetz der Kreisstadt.
Die Glasfasertechnologie gilt als zukunftssicher und bietet Kunden bereits heute eine Bandbreite von bis zu 400 Megabit pro Sekunde. Heutige Dienste wie Videostreaming, Musikstreaming, Onlinespiele, Videotelefonate oder 3D-Druck erfordern eine zuverlässige und hohe Bandbreite. Die Investitionen in Glasfasernetze belaufen sich auf Milliardensummen, weshalb die Anbieter ihre bestehenden Netze nur schrittweise auf Glasfasertechnik aufrüsten oder neue Glasfasernetze aufbauen.

Der kommende fünfte Mobilfunkstandard 5G wird bis zu 10 Gigabit Bandbreite bieten und erste kommerzielle 5G-Netze sollen 2020 zur Verfügung stehen.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]