Oldenburg bietet freies WLAN

In der Stadt Oldenburg steht den Bürgern und Touristen ein freies WLAN an fünf öffentlichen Plätzen zur Verfügung. Realisiert wurde das Funknetz von dem Energieversorger EWE und dafür WLAN-Hotspots installiert. Das Netz kann gleichzeitig von bis zu 3500 Nutzern verwendet werden und im Vorfeld des bevorstehenden Weihnachtsmarktes wird das WLAN-Netz zusätzlich verstärkt. Die Hotspots wurden am Mittwoch von Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Matthias Brückmann offiziell gestartet. Die Zugangspunkte wurden am Rathaus/Marktplatz, am Lappan (auch Haltestelle), am Schlossplatz, am Pferdemarkt (am und im Bürgerbüro) und am und im PFL eingerichtet.

Zur Zeit ist das Angebot „OL-WLAN“ als Modellprojekt mit 12 Monaten Laufzeit ausgelegt und die Zahl der Hotspots könnte noch ausgebaut werden. Die Nutzer können den WLAN-Zugang seit gestern nutzen und sich nach Bestätigung der AGB in das Internet einwählen. Gesurft werden kann per Smartphone, Tablet oder Notebook für täglich maximal 120 Minuten. Jeder, der einen Internetzugang von EWE haben sollte, kann das freie Funknetz ohne Zeitlimit unbegrenzt nutzen.

Gegen Zahlung einer Gebühr von nur 1 Euro über eine kostenpflichtige Hotline stehen zwei weitere Freistunden zur Verfügung. Die einzelnen WLAN-Hotspots wurden mit Filtern ausgestattet, damit keine illegalen Inhalte genutzt werden können. Die Attraktivität und die Lebensqualität in der Stadt Oldenburg steigt mit der Einrichtung des freien WLAN-Netzes.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*