Nieheim mit sechs neuen WLAN-Hotspots

Im nordrheinwestfälischen Nieheim stehen ab sofort sechs neue WLAN-Hotspots entlang der Marktstrasse in der Kernstadt für alle zur Verfügung. Von dem drahtlosen Internetzugang profitieren Einwohner, Touristen, Einkaufende und Flüchtlinge. Aufgebaut wurde das kostenlose WLAN-Netz von den Be-Ste Stadtwerken und nach Angaben von Julia Nitzbon, die bei dem Unternehmen für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing verantwortlich ist, sei es wichtig dass jede Kommune im Kreis Höxter über ein freies WLAN verfügt.

Die Stadtwerke haben in Abstimmung mit Bürgermeister Rainer Vidal die Standorte Schwimmbad, Kirchenvorplatz und den ZOB für das WLAN-Netz festgelegt. Die Reichweite jedes Hotspots beläuft sich auf 200 bis 300 Meter, wodurch die gesamte Marktstrasse abgedeckt werden konnte. In der Nähe der Asylunterkünfte sind drei weitere WLAN-Zugangspunkte eingerichtet worden.

Die installierten WLAN-Antennen realisieren den Breitbandzugang per LTE. Pro Standort können bis zu 250 Personen gleichzeitig das Internet mobil nutzen. Nach der ersten Verbindung mit dem WLAN-Netz erfolgen die nächsten Logins automatisch und nur alle 30 Tage ist eine Bestätigung der AGB erforderlich. Die Bandbreite der WLAN-Zugänge beläuft sich auf maximal 100 Megabit pro Sekunde, wodurch sich alle neuen Internetangebote wie Streaming optimal nutzen lassen.

Bundesweit stehen in immer mehr Orten freie WLAN-Netze zur Verfügung, die in Eigenregie oder in Kooperation mit Telekommunikationsfirmen aufgebaut wurden. Zur Nutzung eines WLAN-Hotspots ist ein Smartphone, Tablet oder Notebook erforderlich.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*