Mobiles Internet wird 20 Jahre alt

Im Jahr 1996 kam mit dem Nokia Communicator 9000 das erste internetfähige Smartphone auf dem Markt und war der Grundstein für das mobile Internet. Drei Jahre später folgt mit dem Nokia 7110 das erste WAP-Handy und 2002 ist mit dem Motorola A830 das erste UMTS-Handy erhältlich. Das Jahr 2003 zählt auf der ganzen Welt über 95 Millionen Mobilgerätenutzer, die online eingekauft haben und Microsoft zeigt auf der CES in Las Vegas die erste Smartwatch der Geschichte.

Das Jahr 2007 läutet mit der Markteinführung des Apple iPhone eine neue Ära auf dem Smartphone-Markt ein, weil es einen Touchscreen und eine innovative Bedienung bietet. Im Jahr 2010 kommt mit dem Samsung SCH-r900 das erste LTE-Smartphone auf den Markt, zwei Jahre danach wird LTE für mobile Geräte gelauncht. Das mobile Internet feiert im Jahr 2014 seinen Durchbruch, als die mobile Datennutzung höher ist als die Desktop-Nutzung.

Ein neues Zeitalter wird im Jahr 2020 eingeleitet, wenn die ersten kommerziellen 5G-Netze starten und eine Bandbreite von mindestens 10 Gigabit pro Sekunde bieten werden. Der LTE-Nachfolger befindet sich derzeit noch in der Entwicklung und erreichte unter Laborbedingungen bereits 70 Gigabit Bandbreite. Das Internet der Dinge, Streaming, autonome Systeme, 3D-Druck, Augmented Reality und virtuelle Realität sind nur ein paar Bereiche, in denen 5G gefragt sein wird. In Deutschland arbeiten Unternehmen wie die Deutsche Telekom AG oder Vodafone bei der 5G-Entwicklung mit Universitäten wie der TU Dresden zusammen.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*