Freies WLAN in Menden wird ausgebaut

Vor zwei Jahren wurden die ersten kostenlosen WLAN-Hotspots vor dem alten und neuen Rathaus in Menden eingerichtet. Das freie WLAN-Angebot soll im nächsten Jahr ausgebaut werden und die Versorgung der funkbasierten Internetzugänge vom alten Rathausplatz bis hinaus in die Ober- und Unterstadt reichen. Die Stadtwerke Menden zeichnen sich dabei für den WLAN-Ausbau verantwortlich.

Nach Angaben der Stadtwerke-Sprecherin Maria Geers wurden zuletzt alle Niehaves-Filialen und das Hörgeräte-Geschäft „Die Ohren“ mit WLAN-Hotspots der Tochterfirma Telemark ausgerüstet worden. Telemark arbeitet mit dem Dienstleister HeliNet zusammen, um eine drahtlose Breitbandversorgung im öffentlichen Raum zu gewährleisten. Von Gastromomen und weiteren Geschäften würden Anfragen bezüglich WLAN bestehen.

Die Kommunikation entwickelt sich für die Stadtwerke Menden über ihre Tochter Telemark zu einem neuen Geschäftsfeld, welches aus Hotspots und der Breitbandversorgung besteht. Das mobile Internet spiele ebenso eine wichtige Rolle wie Strom und Wasser, doch würde befinde sich der Geschäftsbereich erst in einer Aufbauphase. Das Freizeitzentrum Biebertal in Lendringsen soll bei einem erfolgreichen Gespräch mit den Verantwortlichen ebenfalls eine Internetversorgung erhalten.

Bundesweit wächst seit dem Wegfall der Störerhaftung die Zahl der freien WLAN-Hotspots in den Städten, Dörfern und Gemeinden, die meist ohne Einschränkungen bei Zeit und Volumen kostenlos genutzt werden können. Beim Aufbau der WLAN-Hotspots arbeiten die Orte mit Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche zusammen und realisieren die drahtlosen Internetzugänge zum Großteil mit Einsatz der Glasfasertechnologie.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*