Deutsche Telekom AG baut DSL-Netz in Meuselwitz

Der Bonner Konzern Deutsche Telekom AG wird in den nächsten Monaten in Meuselwitz, Kriebitzsch und weitere Orte in Sachsen-Anhalt mit einem Breitbandnetz ausrüsten. Von dem Breitbandausbau profitieren über 5100 Haushalte des Vorwahlbereichs 03448 und zwar erhalten sie einen VDSL-Anschluss. Die Bandbreite der VDSL-Anschlüsse wird sich auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde belaufen.

Die Ortschaften Falkenhain, Wintersdorf, Mumsdorf oder Schnauderhainichen werden im Rahmen des Aufbaus des VDSL-Breitbandnetzes vorerst nicht berücksichtigt. Nach Angaben von Ilona Krüger, der Leiterin des städtischen Bauamts von Meuselwitz wurde für die genannten mit Breitband unversorgten Ortsteile eine Förderung für die Planung beantragt.

Als Hauptfaktoren für den Aufbau des Breitbandnetzes im Ausbaugebiet nannte die Telekom die vorhandenen Leerrohr-Kapazitäten und das erreichbare Kundenpotenzial, berichtete Marcel Albert von der Deutsche Telekom AG auf einer Pressekonferenz am Mittwoch dieser Woche in Meuselwitz.

Das Unternehmen wird für das Breitbandnetz ein zehn Kilometer langes Glasfasernetz und 23 Schaltverteiler aufbauen. Die Kunden können mit dem Netz gleichzeitig surfen, telefonieren und Fernsehen schauen. Nach Konzernangaben erfolgt der Breitbandausbau ohne Einsatz von Fördergeldern. Die Meuselwitzer Einwohner erhalten ihren Breitbandzugang jedoch nicht automatisch, sondern müssen dafür vorab einen Antrag stellen.

Die Glasfasertechnologie gilt als zukunftssicher, weil mit ihr hohe Bandbreiten möglich sind und die Technik leicht angepasst werden kann.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*