BREKO publiziert Breitband-Kompass

Der Bundesverband Breitbandkommunikation BREKO hat am heutigen Mittwoch die 5.Auflage seines Breitband-Kompass publiziert. In der Publikation werden die über 130 Netzbetreiber der BREKO vorgestellt und informative Fakten inklusive Zahlen zum Thema Breitband beschrieben. In Interviews hochrangiger Persönlichkeiten wie Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel oder Bundesinnenminister Thomas de Maizière und den BREKO-Vorständen wird ein Einblick in die Breitband-Strategien geboten.

Der BREKO Breitband-Kompass 2016/2017 kann online unter www.brekoverband.de als PDF-Dokument abgerufen werden und ist alternativ in gedruckter Form postalisch erhältlich. Im Mittelpunkt steht die Glasfasertechnologie, weshalb der Report unter dem Motto „Glasfaserausbau – Made in Germany“ läuft.

Nach den aktuellen Zahlen des Breitband-Kompass mit Stand Mitte 2015 werden derzeit über 80 Prozent des Glasfaserausbaus (FTTH/FTTB) von den alternativen Netzbetreibern durchgeführt. Die Carrier des BREKO sind für 1,28 der 2,65 Millionen FTTB/FTTH-Anschlüsse verantwortlich. Die Zahl der Glasfaseranschlüsse von Netzbetreibern des Verbandes soll bis 2018 auf 4,2 Millionen steigen. Wie BREKO-Präsident Norbert Westfal sagt, seien lokale und regionale Netzbetreiber beim Ausbau hochleistungsfähiger ultraschneller Glasfasernetze starke Partner für die Gemeinden und Kommunen.

Auf der BREKO Glasfasermesse powered by BEL2, die vom 12.April bis 13.April 2016 in Frankfurt/Main stattfindet, werden mehr als 100 Unternehmen und über 1000 nationale wie internationale Besucher erwartet. Der Schwerpunkt der Messe bildet die zukunftssichere Glasfasertechnik, weil mit Glasfaser eine Bandbreite bezogen auf 5G von 10 Gigabit und mehr möglich sind.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*