Das Nokia Lumia 820 ist das kleine Schwestermodell des Lumia 920, was man vor allem am ähnlichen Design und Windows Phone erkennen kann. Kleineres Display, kleineres Gehäuse, kleineres Gewicht, kleinere Ausstattung. Alles ist ein bisschen kleiner als beim großen Bruder, trotzdem leistet sich der kleine Finne nur wenige Patzer und überzeugt mit einem guten Gesamteindruck.

Design: Kleines Lumia 820

Nokia Lumia 820Beim Nokia Lumia 820 fällt sofort die Verwandtschaft mit dem etwas größeren und schwereren Lumia 920 auf. Auf den zweiten Blick lassen sich dann aber doch noch einige Unterschiede ausmachen. Die Abmessungen des Lumia 820 sind mit 123,8 x 68,5 x 9,9 Millimeter fallen deutlich kleiner aus, als bei dem großen Bruder. Außerdem ist das Gehäuse nicht aus einem Stück, da sich die Rückseite abnehmen lässt. Allerdings ist etwas Kraft nötig, um den rückwärtigen Deckel zu lösen. Obwohl das Lumia 820 etwas kleiner, und damit auch etwas leichter als das Lumia 920 ist, wiegt es immer noch stattliche 160 Gramm. Dadurch fühlt sich das Gerät zwar recht wertig an, das Gewicht hohe Gewicht ist aber in der Hosentasche deutlich zu spüren.

Raffinierte Wechselcover

Die Wechselcover für die Rückseite können nicht nur in unterschiedlichen Farben (Rot, Gelb, Weiß, Türkis, Violett, Grau, Schwarz) erworben werden, sondern stellen optional auch noch andere Features bereit. Es gibt beispielsweise ein Wechselcover um drahtloses Laden nach dem Qi Standard nachzurüsten oder auch eines, das dem Lumia 820 die nötige Robustheit für Outdooraktivitäten verleiht.

Front und Rückseite

Die Front wird fast komplett durch das 4,3 Zoll große Display eingenommen. Unterhalb des Displays befinden sich drei beleuchtete Sensortasten zum Navigieren in den Menüs. Oben ist eine kleine Kamera für Videotelefonie und der Lautsprecher zum Telefonieren. Die Rückseite ist komplett einfarbig, nur im ganz oben sitzt die Kamera inklusive LED-Blitz. Insgesamt ist die Front und Rückseite eher unspektakulär und schlicht, was aber auch einen insgesamt edlen und geradlinigen Gesamteindruck ergibt.

Technische Ausstattung und Software: Viel Leistung und gute Ausstattung

Obwohl das Lumia 820 nur das aktuelle Mittelklassemodell aus dem Hause Nokia ist, kann sich die Ausstattung durchaus sehen lassen. Die meisten Disziplinen kann das Lumia 820 mit Bravour abschließen, leistet sich aber auch ein paar Patzern insbesondere im Bereich Speicher und teils auch beim Display. Bemerkenswert für ein Mittelklassemodell ist auf jeden Fall die Ausstattung mit LTE. Auch wenn LTE in immer mehr Handys zum Einsatz kommt, so ist es bisher fast ausschließlich in den Flagschiff Smartphones der großen Hersteller verbaut.

Gutes Display, aber magere Auflösung

Das 4,3 Zoll große Display des Lumia 820 ist zweifelsohne ein gutes Display. Der AMOLED Screen ist sehr kontraststark und die Farben schön knackig. Wie gewöhnt von einem AMOLED Touchscreen ist natürlich auch die Blickwinkelstabilität sehr gut und im Gegensatz zu vielen anderen Smartphones mit der OLED Technologie ist die Helligkeit sogar ausreichend, um auch an Sonnentagen noch eine gute gewährleisten. An LED Screens reicht der Helligkeitswert allerdings nicht heran. Bis hierhin ist das Display des Nokia-Phones wirklich gut gelungen. Weniger gut ist hingegen die eher geringe Auflösung von 800 x 480 Pixeln. In Zeiten der HD-Smartphones wirkt die Darstellung immer etwas verwaschen. Hier hätte Nokia ein bisschen mehr Pixelpower spendieren können. Außerdem sind weiße Flächen, wie bei Amoled üblich nicht ganz weiß, sondern weisen einen leichten Grauschleier auf. Dennoch hinterlässt das Display insgesamt einen guten Eindruck.

Hervorragende Leistung und Performance

Nokia verbaut in das Lumia 820 nahezu identische Hardware, verglichen mit dem Topmodell Lumia 920. Im Inneren des Smartphones werkelt ein Snapdragon S4 Prozessor, der zwei Rechenkerne mit jeweils 1,5 Gigahertz besitzt. Damit gesellt sich das Lumia aus Sicht der Performance betrachtet zum iPhone 5 oder auch Galaxy S3 von Samsung dazu. Apps und navigieren im Menü sind deshalb absolut ruckelfrei. Nur bei extrem anspruchsvollen Spielen und Anwendungen könnte das Handy an seine Leistungsgrenzen stoßen. Gespart hat Nokia hingegen bei dem internen Speicher seines Windows Phones. Hier stehen nur 8 Gigabyte auf dem Papier, von denen lediglich 7,4 Gigabyte wirklich zur Verfügung stehen. Der Nutzer ist deshalb wohl, eher früher als später, gezwungen den Speicher mittels optional erhältlicher SD Karte zu erweitern. Zusätzlich bietet Microsoft 7 Gigabyte Speicherplatz in der hauseigenen Cloud namens „Sky Drive“ an.

Software: Windows Phone 8 und kostenfreies Navi

Nokia setzt bei seinem Lumia 820, wie auch bei dem Lumia 920, auf das Windows Phone 8 Betriebssystem von Microsoft. Das Betriebssystem fällt durch sein Kacheldesign und die sogenannten „Live Tiles“ auf, die auf dem Startbildschirm stets aktuelle Informationen auf einen Blick anzeigen. Alles ist durch und durch animiert und läuft auf Basis der guten Leistung des Smartphones äußerst flüssig und angenehm. Nokia selbst rüstet das Betriebssystem noch mit einigen Zusatzapps aus, wie zum Beispiel eine kostenlose und vollwertige online und offline Navigation, sowie den kostenlosen Streamingdienst Mix-Radio.

Multimedia: 8 Megapixel Kamera

Im Nokia Lumia 820 ist auf der Rückseite eine 8 Megapixelkamera verbaut. Die Bildqualität kommt allerdings mangels Pure View Technologie nicht an die des Lumia 920 heran. Die Farben sind teilweise etwas zu knallig und das Bildrauschen wird bereits bei mittelmäßiger Beleuchtung sehr stark sichtbar. Bei viel Licht am Tage liefert die Kamera aber gute Bilder ab. Nicht gespart hat Nokia dafür an den Zusatzfunktionen. So ist beispielsweise eine Funktion integriert, die aus Einzelfotos eine kurze Animation generiert. Videos nimmt die Kamera mit Full-HD in guter Qualität auf.
Der Lautsprecher an der Unterseite des Smartphones ist recht kräftig, klingt allerdings bei sehr hoher Lautstärke blechern und übersteuert leicht.

Verbindungen und Akku: Alles dran, alles drin und wechselbarer Akku

Mittlerweile ist ein wechselbarer Akku bei Handys zu einer regelrechten Seltenheit geworden. Umso erstaunlicher, dass sich das Lumia davon abhebt. Hier kann der Akku problemlos ausgewechselt werden. Die Leistung des Akkus beläuft sich auf 1.650 Milliamperstunden, was nur unteres Mittelfeld ist. Als Dauerläufer kann sich das Lumia 820 damit nicht präsentieren. Nach ein bis zwei Tagen dürfte dem Handy trotz optionalem Energiesparmodus die Luft ausgehen.
Bei den Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten hat Nokia ganze Arbeit geleistet. Es fehlt nichts. Per Kabel nimmt das Smartphone mittels microUSB Anschluss Verbindung zur Umwelt auf. Kabellos stehen WLAN, HSPA, NFC, LTE und Bluetooth zur Verfügung. Außerdem ist ein GPS Empfänger integriert. Auch drahtloses Laden ist mittels optional erhältlicher Rückabdeckung möglich. Verbindungsprobleme sind mit dem Lumia 820 auf jeden Fall nicht zu erwarten.

Fazit: Günstiger Allrounder

Das Lumia 820 präsentiert sich als günstiger Allrounder. Die meisten Nutzer dürften mit der Leistung und der Ausstattung durchaus zufrieden sein. Die Windows Phone 8 Oberfläche läuft sehr flüssig, ist allerdings für Wechsler von Android oder iOS im ersten Moment gewöhnungsbedürftig. Vor allem die vielfältigen Verbindungsmöglichkeiten sind einzigartig bei einem Mittelklasse Smartphone. Einen größeren Schnitzer erlaubt sich Nokia nur bei der geringen Displayauflösung des ansonsten sehr guten Displays. Insgesamt ist das Nokia ein äußerst solides und gut ausgestattetes Smartphone, dass alle glücklich machen dürfte, die ihren Geldbeutel nicht zu sehr belasten möchten.

Technische Daten
Akku Typ Li-ion Größe (H*B*T) 123,8×68,5×9,9mm
Anzahl der Farben 16 Millionen Rufnummernspeicher speicherabhängig
Auflösung 480 x 800mm SAR Wert 0,79
Betriebssystem Windows Phone 8 Sprechzeit 8 h
Display AMOLED, Clear Black Standby Zeit 330h
Bedienung
Kamera 8 Megapixel Sprachwahl Ja
LED Blitz Ja Vibration Ja
Frontkamera Ja GPS Ja, inkl. GLONASS
Kommunikation
Email Ja HSPA Ja
SMS Ja NFC Ja
MMS Ja Bluetooth Ja
Eigenschaften
  • 10,9 cm (4,3 Zoll) ClearBlack OLED WVGA Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 480×800 Pixeln
  • Windows Phone 8 Betriebssystem; 8-Megapixel-Kamera mit Optik von Carl Zeiss, Autofokus und Dual-LED-Blitzlicht
  • 8 GB interner Speicher; erweiterbar über microSD-Speicherkartenslot; zusätzlich 7 GB SkyDrive Online-Speicher verfügbar
  • LTE-fähig; NFC-Technik für ein schnelles Koppeln von kompatiblem Zubehör und den Austauch von Dateien, Kontakten, Fotos und mehr über Bluetooth-Funktechnik; Nokia Mix Radio; Office-Hub; Nokia City Kompass
  • Lieferumfang: Nokia Lumia 820 Smartphone, 1650 mAh Akku, Micro-USB-Schnellladegerät, Micro-USB-Lade- und Datenkabel; Stereo-Headset WH-208 (farblich abgestimmt auf das Smartphone Cover)
Verfügbarkeit
 Neu oder gebraucht kaufen Nokia Lumia 820 
neu ab: Derzeit nicht verfügbar.
Verfügbarkeit: 2
gebraucht ab: Derzeit nicht verfügbar.
Verfügbarkeit: 8
 *Preisabfrage von 08.05.2020, 02:05:02 Alle Preisangaben inkl. MwSt. 

Weitere Bilder Nokia Lumia 820

Bild 1Bild 2Bild 3
Nokia Lumia 820_1
Nokia Lumia 820_2
Nokia Lumia 820_3

Besucher, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch