HTC wollte dieses Jahr zu alter Stärke zurück finden und das hat man auch geschafft. Auf dem Mobile World Congress in diesem Jahr präsentiere man die neue HTC One Serie durch die der Aufstieg geschafft werden soll.
Man geht hier wieder die alten Wege; gute Kamera, Verarbeitung und Sound und, sehr wichtig, wenige aber dafür gute Modelle, anstatt auf Masse zu setzen.

 

Hardware

Das HTC One S ist ein ganz besonderes Smartphone. Das Gehäuse wurde mit dem sogenannten Micro Arc Oxidation-Verfahren bearbeitet, welches vor allem im Satellitenbau oder bei Flugzeugen zum Einsatz kommt.
Durch das dünne Gehäuse von gerade einmal 7,8mm liegt das Gerät sehr zu in der Hand. Hinzu kommt noch, dass die Kanten abgerundet und die Rückseite leicht angeraut ist.

Durch das vorher erwähnte Micro Arc Oxidation-Verfahren soll das Gehäuse bis zu 5mal stabiler und widerstandsfähiger sein, als es bei normalen Smartphones der Fall wäre. HTC kann daher stolz sagen, dass man kein Case für zusätzlichen Schutz beim One S benötigt. Jedoch muss man dennoch vorsichtig sein. Zwar wird das Gehäuse nicht beschädigt, durch einen Sturz können aber andere Komponenten beschädigt werden. Daher ist ein Case oder eine Tasche auch nicht komplett auszuschließen.

Das Design des HTC One S gefällt; schlicht und einfach. Der einzige Anschluss der sichtbar ist, ist eine microUSB/MHL-Kombination.
Die Lautsprecher werden nicht mit einer normalen Abdeckung versehen, sondern direkt mit in das Gehäuse gebohrt. Dies sieht nicht nur elegant aus, man merkt auch einen Unterschied in der Soundqualität. Diese kann man durchaus als gut bezeichnen und vor allem kann man sie auch laut genug stellen.

Leider besitzt das One S keinen microSD-Slot, daher kann der Speicher von 16 GByte nicht erweitert werden. Beim Kauf gibt es jedoch für 2 Jahre 23 GByte kostenlosen Speicher bei Dropbox dazu.

 

Display

Das HTC One S besitzt ein 4,3 Zoll großes Super AMOLED Display mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixel. Das Display wird zusätzlich durch Gorilla Glas vor Kratzern und sonstigem geschützt. Zwar gibt es durchaus Smartphones, welche mit einer ähnlichen Diagonale eine höhere Auflösung besitzen, beim One S sieht man die Pixel jedoch kaum und dank dem Super AMOLED Display wirken die Farben sehr lebendig.

Die Reaktion des Touchscreens ist sehr gut und insgesamt erkennt er bis zu zwei Punkte gleichzeitig.

 

Performance

Im One S hat HTC einen Qualcomm Snapdragon S4 Dual Core SoC (je 1,5Ghz) verbaut. Manch einer mag nun meinen, dass dieser Dual-Core Prozessor dem Quad-Core NVIDIA Tegra 3 unterlegen sein muss, doch dies ist nicht so.
In diversen Tests konnte der Dual-Core von Qualcomm in Punkten wie Energieeffizient deutlich mehr überzeugen.

Zwar hat HTC zusätzlich zu Android Ice Cream Sandwich auf die HTC Sense 4.0 Oberfläche gesetzt, das Gerät läuft jedoch vollkommen rund und ohne irgendwelche Lags.

 

Kamera

Ein besonderes Augenmerk hat HTC auf die Kamera des One S gesetzt. Das Unternehmen hat hier sogar einen eigenen Image Sense integriert, mit welchem Fotoaufnahmen während einer Videoaufnahme möglich sind.
Die Kamera besitzt 8 Megapixel und die Fotos sehen durchwegs sehr gut aus.

Auch die Videos in Full-HD können sich sehen lassen. Eine Schwierigkeit gibt es jedoch; bei der Aufnahme selbst gibt es hier und da immer wieder kurze Lags.

 

Akku

Leider kann der Akku beim HTC One S nicht herausgenommen werden, ist also somit fest integriert. Er besitzt eine Größe von 1650mAh. Durch den wirklich sehr energiesparenden S4 SoC kann sich die Akkulaufzeit durchaus sehen lassen. Ein Tag ohne Steckdose ist auch bei intensiverer Nutzung kein Problem. Mit 50 Prozent Helligkeit und eingeschaltetem WLAN hielt der Akku gut 9 Stunden.

 

Betriebssystem

Zwar besitzt das One S wie die meisten neuen Geräte Ice Cream Sandwich als Betriebssystem, doch mit der HTC Sense 4 Oberfläche sieht das ganze sehr wenig nach Ice Cream Sandwich aus. Das muss aber auch nicht zwingen schlecht sein, denn Sense 4 konnte durchaus überzeugen.
Die UI läuft sehr flüssig und auch die Oberfläche ist mit Effekten und nützlichen Shortcuts angenehm ausgestattet, ohne überfüllt zu wirken.

 

Fazit

HTC hat es wohl geschafft. Man hat wieder ein ausgezeichnetes Smartphone präsentiert, welches in fast allen Punkten überzeugen kann. Sehr schön finden wir, dass das Gerät mit dem stromsparenden Snapdragon S4 Dual Core SoC ausgestattet ist, der auch leistungstechnisch sehr überzeugen kann. Wer mehr auf Games und ein größeres Display steht, dem wird der große Bruder, das HTC One X, wohl mehr zusagen. Dank dem Tegra 3 Prozessor gibt es dafür mehr optimierte Spiele.

Als großen Nachteil sehen wir, dass der Akku nicht ausgetauscht werden kann und kein microSD-Kartenslot vorhanden ist. Wer darüber hinwegsehen kann, für den ist das HTC One S ein durchaus empfehlenswertes Smartphone.

Zum passenden Smartphone fehlt dann nur noch die passende Sim mit dem optimalen Tarif: Smartphone Tarife

Eigenschaften
  • 10,9 cm (4,3 Zoll) AMOLED-Touchscreen mit Corning Gorilla-Glas
  • Android Ice Cream Sandwich Betriebssystem; Qualcomm MSM8260 Snapdragon S3 C2 Prozessor mit 1,7 GHz Taktfrequenz
  • 8 Megapixel Kamera mit LED-Blitz und BSI-Sensor
  • 16 GB interner Speicher
  • Lieferumfang: Smartphone, Akku, Ladekabel, Bedienungsanleitung
  • USB-Anschluss
  • Bluetooth
Verfügbarkeit
 Neu oder gebraucht kaufen HTC One S 
neu ab: Derzeit nicht verfügbar.
Verfügbarkeit: 0
gebraucht ab: Derzeit nicht verfügbar.
Verfügbarkeit: 3
 *Preisabfrage von 08.05.2020, 02:05:18 Alle Preisangaben inkl. MwSt. 

Weitere Bilder HTC One S

Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4
HTC One S_1
HTC One S_2
HTC One S_3
HTC One S_4

Besucher, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch