DSL Anbieter in Mecklenburg-Vorpommern

Im südlichen Ostseeraum gelegen, hat sich Mecklenburg-Vorpommern mehr und mehr zu einem Tourismus-Magneten entwickelt. Die Zentren Schwerin, Neubrandenburg, Wismar und Stralsund-Greifswald laden dazu ein, Geschichtliches und Kulturelles kennen zu lernen. Viele Menschen kommen aber auch wegen der idyllischen Lage rund um die Mecklenburgische Seenplatte. Und selbstverständlich wissen auch die Einwohner des nördlichen Bundeslandes, was sie an ihrer Heimat haben. Bei all der Naturvielfalt und den kulturellen Möglichkeiten darf eines jedoch nicht zu kurz kommen: die Internetversorgung.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es viele große und kleinere DSL Anbieter, die sich auf den Bereich DSL spezialisiert haben. Interessenten sollten deswegen immer einen Vergleich durchführen. Nur so finden Sie das günstigste DSL-Angebot in Mecklenburg-Vorpommern. Gerne helfen wir Ihnen dabei und zeigen Ihnen, welche Anbieter es vor Ort gibt.

Überregionale DSL-Anbieter in Mecklenburg-Vorpommern

Die Deutsche Telekom und Vodafone kennen wir alle. Als überregionale Anbieter geben die beiden Großkonzerne ihren Kunden die Möglichkeit, in die Welt der Kommunikation und des Entertainments einzutauchen. Auch in Mecklenburg-Vorpommern sind die beiden DSL-Anbieter vertreten. Mit interessanten Flatrate-Paketen und DSL-Angeboten versuchen sie, sich gegen ihre Konkurrenz durchzusetzen. Denn auch 1&1, O2 und primacom wissen, wie man Kunden von sich überzeugt.

Ein großes Sorgenkind vieler DSL-Anbieter in Mecklenburg-Vorpommern sind jedoch die dörflichen Gegenden. Da viel Landwirtschaft betrieben wird und einige Orte dementsprechend dünn besiedelt sind, kann dort oft nicht oder nur schlecht mit DSL gesurft werden. Vor allem auf den Ostseeinseln ist der Ausbau von DSL problematisch. Rügen stellt hier eine Ausnahme dar. Hier gibt es eine ähnlich gute Infrastruktur wie in Rostock, Stralsund und Greifswald. Etwas schwieriger wird es jedoch in Bützow. Die ansässigen Telekommunikationsunternehmen wissen natürlich um dieses Problem und arbeiten bereits fieberhaft daran, den DSL-Ausbau weiter voranzutreiben.

Momentan haben sich folgende überregionale Anbieter in Mecklenburg-Vorpommern niedergelassen:




Jetzt DSL-Rechner starten für Mecklenburg-Vorpommern

Regionale DSL-Anbieter in Mecklenburg-Vorpommern

Wer lieber auf einen regionalen DSL-Anbieter zurückgreifen möchte, findet in Mecklenburg-Vorpommern ebenfalls eine recht gute Auswahl. Neben dem schwedischen Unternehmen Tele2 stehen auch die WEMACOM Schwerin und die e.discom auf der Anbieterliste.

Tele2 – Das schwedische Telekommunikationsunternehmen versorgt Kunden in weiten Teilen Europas mit Breitband-DSL. Mehr als 2 Millionen deutsche Kunden wissen das Angebotsspektrum der Tele2 bereits zu schätzen. DSL und Komplettanschluss-Pakete sind aber nicht alles, was die GmbH im Angebot hat. Internet via Funk auf UMTS-Basis, ein mobilfunkbasierter Internet- und Telefon-Festnetzanschluss sowie diverse Mobilfunktarife und Internet-by-Call runden das Angebot in Mecklenburg-Vorpommern ab.

WEMACOM – Als Anbieter von DSL und Telekommunikationsdienstleistungen hat sich WEMACOM in Mecklenburg-Vorpommern einen Namen gemacht. In einigen Regionen des Bundeslandes können sich Interessenten mit diversen DSL-Paketen eindecken. Das Besondere an dem immer weiter wachsenden schweriner Unternehmen ist, dass man auch auf dem Land zuverlässiges Internet bietet. Loft-DSL heißt die Internet-Funklösung, die überall dort greift, wo schnelles DSL über die Telefonleitung nicht möglich ist. So kommen auch Menschen in eher ländlichen Gegenden in den Genuss des World Wide Web. Für Schwerin gibt es zudem schnelles Internet mit Glasfasertechnologie.

e.discom – Die e.discom Telekommunikation GmbH ist ein regionaler Netzbetreiber in Mecklenburg-Vorpommern, dessen Angebot sich auch auf Brandenburg erstreckt. Das moderne und weit verzweigte Kommunikationsnetz basiert auf eigenen Glasfaser- und Kupferkabel. Mit Stolz kann e.discom behaupten, über ein besonders ausfallsicheres Netz zu verfügen. Die Verfügbarkeit liegt im Jahresdurchschnitt bei 99,5 Prozent. Ebenso beeindruckend sind die individuellen Servicekonzepte, die sich auch an Unternehmen richten.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*