AVM FRITZ!Box 4020

Bei einem Blick auf den Preis staunten viele Kunden wahrscheinlich erstmal nicht schlecht. Immerhin ist die Fritz!Box 4020 der mit Abstand günstigste Router aus dem Hause AVM. Doch was darf man sich als Kunde von einem solchen günstigen Produkt erwartet und lohnt sich diese Investition überhaupt? Wir sind diesen Fragen auf den Grund gegangen.

Fehlende Eigenständigkeit sowie ältere Standards

Wie nicht anders zu erwarten, zeigt dieses Produkt im Vergleich zu anderen AVM-Hersteller die ein oder andere Schwachstelle. Wer seine Fritz!Box gerne als eigenständiges DSL- oder Kabelmodem verwenden möchte, ist in diesem Fall mit dem Modell 4020 schlecht beraten. Denn eine solche Funktion steht leider ebenso wenig zur Verfügung wie der WLAN 5 GHz sowie der ac-Standard. Stattdessen müssen die Nutzer hier lediglich mit der Frequenz 2,4 GHz, dem n-Standard sowie USB 2.0 vorlieb nehmen.

Angesichts des Preises von 49 Euro ist das aber wohl zu verschmerzen. Zudem eignet sich das Modell auch eher für Nutzer, die bereits ein Modem oder einen Router besitzen und dieses mit der Fritz!Box 4020 verbinden möchten. In unserem Test hat dieses Zusammenspiel ganz gut funktioniert und auch die erreichte Geschwindigkeit erzielte einen respektablen Wert. Ein kleines Manko gibt es hingegen, wenn mittels LTE- oder UMTS Stick eine Internetverbindung hergestellt wird. Da das Modem nur einen einzigen USB-2.0-Anschluss besitzt, müsste auf den zusätzlichen Gebrauch von USB-Sticks oder Festplatten verzichten.

Einfache Installation und Handhabe

Wie es für die AVM-Router üblich ist, gestaltet sich auch die Installation und die Bedienung des Geräts äußerst einfach. Der Installationsprozess wurde sehr intuitiv gestaltet und lässt sich auch für Neukunden von AVM ohne große Schwierigkeiten installieren. Die Basis an Funktionen ist ob des Preises nicht so umfangreich ausgeprägt wie andere AVM-Modelle, die nützlichsten wie Kindermodus oder ein Gästezugang sind jedoch integriert.Zwar erinnert sie aus optischer Sicht nicht unbedingt an das Jahr 2017, wer jedoch eher auf den Retro-Look abfährt, wird mit dem Modell hingegen seine wahre Freude haben. Seit einem größeren Firmware Update vor einigen Wochen fungiert die Fritz!Box 5020 mit der Version 6.35.

Reichweite und Geschwindigkeit

Auch wenn das Modem keine ac-WLAN Unterstützung bietet, sind die Einbußen im Bezug auf die Geschwindigkeit nicht ganz so extrem wie zunächst befürchtet. Im klassischen n-Standard erreicht die Fritz!Box durchaus Werte, die relativ nahe an vergleichbare Geschwindigkeiten anderer AVM-Router im n-Standard heranreichen. Und auch was die Reichweite betrifft, machte das Gerät eine überraschend gute Figur. Auch wenn wir uns mit unseren Geräten mehrere Räume weit weg begeben haben, konnte noch eine annehmbare Übertragungsrate erzielt werden.

Weitere Funktionen

Herkömmliche Telefongespräche sind mit der AVM Fritz!Box 4020 nur eingeschränkt möglich. Das bedeutet, dass entweder ein Smartphone oder wahlweise eine kostenlose App parat stehen muss, damit dies möglich wird. Mit der App „Fritz!App Cam“ besteht zudem die Möglichkeit sich seinem Gesprächspartner zu zeigen. Ansonsten beschränkt sich AVM bei diesem Modell auf das Wesentliche.

Fazit

Der günstigste AVM-Router bietet seinen Kunden ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, auch wenn er naturgemäß nicht mit den Topmodellen des Herstellers mithalten kann. Die wichtigsten Funktionen sind allesamt vorhanden und auch bezüglich Datengeschwindigkeit und Reichweite konnte das Modell respektable Werte erzielen. Wer hingegen Wert auf die neuesten Standards wie das ac-WLAN oder USB 3.0 legt, muss hier auf ein anderes Gerät umsteigen.

Eigenschaften
  • WLAN-Router für den Anschluss an ein vorhandenes Netzwerk, ein Kabel-/DSL-/Glasfasermodem (WAN) oder UMTS-/HSPA-/LTE-Stick (USB)
  • WLAN N mit bis zu 450 MBit/s (reguläres 2,4 GHz-Band), WLAN- oder LAN-Gastzugang zum Internet für Besucher ohne Zugriff auf das private Heimnetz
  • NAS-Funktion ermöglicht USB- und Online-Speicher als Netzwerkspeicher zu verwenden, Zugriff auch aus der Ferne, z.B. über MyFRITZ
  • 4x Fast-Ethernet zum Anschluss von Computern, Fernsehern, Spielekonsolen, 1x USB 2.0 Anschluss für Drucker und Speicher im Netzwerk; Vielseitiges FRITZ!OS mit MyFRITZ!, FRITZ!NAS, FRITZ!Apps und fritz.box-Benutzeroberfläche – intuitiv über den Browser zu bedienen
  • Lieferumfang: AVM FRITZ!Box 4020 WLAN-Router, Steckernetzteil, Servicekarte (FRITZ! Notiz), Netzwerkkabel (1,8 m, weiß), Kurzanleitung
  • Mittlere Leistungsaufnahme: 2-7 Watt
Verfügbarkeit
 Neu oder gebraucht kaufen AVM FRITZ!Box 4020 
neu ab: EUR 48,00
Verfügbarkeit: 80
gebraucht ab: EUR 34,77
Verfügbarkeit: 14
 *Preisabfrage von 18.08.2018, 18:30:52 Alle Preisangaben inkl. MwSt. 

Weitere Bilder AVM FRITZ!Box 4020

Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4Bild 5
AVM FRITZ!Box 4020_1
AVM FRITZ!Box 4020_2
AVM FRITZ!Box 4020_3
AVM FRITZ!Box 4020_4
AVM FRITZ!Box 4020_5

Besucher, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.